Posts mit dem Label Fotografie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Fotografie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mallorca // Teil 10 (Ariany, Cala Varques)

Nicht weit entfernt von Sineu liegt das kleine Städtchen Ariany. Als wir dort waren, begegneten wir keiner Menschenseele; wahrscheinlich hielten alle Siesta. Wenn man in der Nähe ist, dann kann ich einen Zwischenstopp in Ariany nur empfehlen :) Wenn ich meine Haare sehe, könnte ich ja echt weinen. Momentan sind sie mindestens 15 cm kürzer und fallen haufenweise aus,mh.
Den restlichen Tag wollten wir uns entspannen und steuerten die Cala Varques an. Da ich bei dem Schotterweg etwas Angst um unseren Mietwagen hatte, legten wir die weitere Strecke zu Fuß zurück. Wir "zwängten" uns durch das Tor und nach weiteren 10 Minuten über Stock und Stein erreichten wir die wunderschöne Bucht.
Ich glaube fest daran, dass wir mit den Bilden aus Mallorca dieses Jahr noch abschließen können :)

Mallorca // Teil 9 (Sineu)

An unserem 6. Tag in Mallorca ging es zunächst nach Sineu, denn dort ist mittwochs immer Markt. Die Touristen werden hier teilweise mit Reisebussen hingekarrt und abgeladen und so war es auch ziemlich voll. Gefallen hat es mir trotzdem sehr gut!
Viehmärkte laden mich eher nicht zum gemütlichen Schlendern ein.

Mallorca // Teil 8 (Es Trenc, Portopetro, Porto Cristo)

Während auf meinen Lieblingsblogs bereits die ersten Plätzchenrezepte und Verpackungsideen veröffentlicht werden (und mir das Wasser im Mund zusammenläuft!) gibt es hier heute eine große Portion Sonne! An unserem fünften Tag ging es mit dem Mietwagen in den Südosten Mallorcas, an den wunderschönen Playa Es Trenc.


Konzentration!


Das Wetter spielte gut mit und wir machten uns auf zu einer Bucht, der Cala Mondrago. Leider war es da sehr voll und so entschieden wir uns, die Ostküste entlang, Richtung Hotel zu fahren. Einen kurzen Zwischenstop gab es in Portopetro:


In Cala d'Or schlenderten wir dann durch einen Supermarkt. Ich bring aus dem Urlaub immer super gern Nahrungsmittel für die Daheimgebliebenen mit und mein Freund war auch ganz begeistert von der Aioli-Creme. Die habe ich im Hotel übrigens auch regelrecht verschlungen,mhhh. Sonst habe ich unter anderem noch Bier, Nüsse und Turrón, eine Art weißer Nougat gekauft. Die letzten beiden Fotos für diesen Tag wurden in Porto Cristo geschossen:

Mallorca // Teil 7 (Palma de Mallorca)

Am vierten Tag starteten wir nach dem Mittagessen in Richtung Palma de Mallorca. Nach etwas mehr als einer Stunde erreichten wir unser ersten Ziel: Das Porto Pi Shopping Center. Dort verbrachten wir etwas zu viel Zeit bei Bershka, Blanco, Pull & Bear, Springfield, Stradivarius, Zara, Calzedonia und co. und so erreichten wir das Zentrum Palmas erst bei Dämmerung.


Das fand ich etwas schade, denn Palma de Mallorca ist richtig schön, und ich konnte bei den schlechten Lichtverhältnissen und der einziehenden Dunkelheit kaum Fotos machen. Außerdem waren wir auch schon ziemlich kaputt.

Nach einer kleinen Stärkung fuhren wir weiter nach El Arenal um dort einen Einblick in das Nachtleben zu erhalten. Zu unserer Reisezeit (Anfang Oktober) war dort aber nichts zu sehen von Massentourismus und wütendem Partyvolk. Da auch bei uns im Megapark keine Stimmung aufkam, ging es nach kurzem Aufenthalt wieder zurück nach Cala Millor.

Mallorca // Teil 6 (Artà)

Dritter Tag, dritter Stop: Artà. Der Tag näherte sich dem Ende und wir waren auch schon etwas erschöpft. Da außerdem ein Gewitter heranzog, hielten wir uns in dieser Stadt nicht so lang auf und steuerten nur die Wallfahrtskirche Sant Salvador an.

Der Weg zurück zum Auto war durch das heranziehende Gewitter sehr stimmungsvoll. Die Taube mogelte sich auch perfekt ins Bild :) Noch ein kleiner Halt bei einer Schafsweide und dann ging es zurück ins Hotel.